THEATER THIKWA UND THIKWA-WERKSTATT FÜR THEATER UND KUNST
 
PREMIERE Mi 11. Dezember | 20 Uhr
Do 12. – Sa 14. Dezember | 20 Uhr
Mi 18. – Sa 21. Dezember | 20 Uhr
AFTERSHOW
Fotos: David Baltzer

Aftershow beginnt dort, wo der Tanzabend 4 aufgehört hat: Es begibt sich auf die Suche nach Körpern der Zukunft und der Möglichkeit von Kollektivität darin. Die Macher*innen haben allerdings festgestellt: Sie haben nicht die gleiche Vision, sie schauen nicht aus der gleichen Richtung, sie haben nicht die gleichen Körper. Sie sind sich noch nicht einmal sicher, dass sie sich überhaupt im gleichen Raum befinden. So verdreht sich die Logik des Blicks: Wer weiß eigentlich was über das, was wir bisher getan haben? Wer glaubt was darüber, was gesehen wurde? What the fuck did we do so far? Hier entwickelt sich die Zukunft aus der Vergangenheit, in der die eigene Identität radikal in Frage gestellt wird, woher sie auch immer gekommen sein mag. In Aftershow implodiert die Bühne in tausend Einzelteile, Standpunkte, Wissenslücken, Erkenntnistheorien und Begehren, um die Blickrichtung neu zu justieren.

Von und mit: Anne-Sophie Mosch, Hilarius Urban, Konstantin Langenick, Addas Ahmad, Kerstin Buenaventura, Deniz Dogan, Tiana Hemlock-Yensen, Juli Reinartz | Konzept, künstlerische Leitung: Juli Reinartz | Musik: Patrik Patsy Lassbo| Dramaturgie: Liz Rosenfeld | Bühne: Giulia Paolucci | Kostüm: Pablo Alarcón | Lichtdesign: Katri Kuusimäki

PREMIERE Mi 11. Dezember | 20 Uhr
Do 12. – Sa 14. Dezember | 20 Uhr
Mi 18. – Sa 21. Dezember | 20 Uhr
Tickets: 16 € – ermäßigt 10 € | mit tanzcard 10 € | 3-Euro-Kulturticket | Gruppenrabatt

► Online-Tickets

 

+++ Stimmen Presse/Medien +++

► „Zwischen Rave und Body Work, zwischen Kontaktimprovisation und träumerischer Selbsterkundung: Juli Reinartz inszeniert im Theater Thikwa ihr Tanzstück "Aftershow". Auch der Schalk kommt dabei nicht zu kurz.”
Astrid Kaminski | taz

► „Das so oft beschworene Wunder des Theaters, die gemeinsame Anwesenheit, der Fokus auf das Hier und Jetzt wird fühlbar: Gegenseitig ist die Neugier an diesem Abend. Wir sehen den Thikwas zu, und die Thikwas beobachten uns beim Zusehen. ... Ungewohnt ist das. Und beglückend. ... Juli Reinartz und ihre Dramaturgin Liz Rosenfeld platzieren in "Aftershow" einige Risiken, ohne den Grundton des Zugewandtseins zu gefährden. Nur schön gibt’s hier nicht, und das ist schön.”
Elena Philipp | tanzschreiber

 

Fotos: David Baltzer


Berlin Bühnen
F40-Logo

F40 ist die gemeinsame Spielstätte von ENGLISH THEATRE BERLIN und THEATER THIKWA

Fidicinstrasse 40
10965 Berlin (Kreuzberg)

Anfahrt:
U-Bahn: U6
Platz der Luftbrücke
Bus: M19
Mehringdamm
Bus: 104
Platz der Luftbrücke

Tel. Reservierung:
030 61 20 26 20

Ticket-Hotline:
01806 700 733


Ticket-Infos
Online-Tickets

 
Facebook-Logo
Newsletter:
- bestellen
- lesen
 

© für alle Texte und Abbildungen, sofern nicht anders angegeben: Theater Thikwa eV 2011